top of page

Was durften wir selbst hineinbringen

Wir haben die Oberstufe in verschiedene Gruppen aufgeteilt, je nachdem wo unsere Interessen lagen. Betty hat die anfallenden Aufgaben in verschiedene Themenbereiche aufgeteilt, so gab es beispielsweise eine Gruppe für Musik oder eine für Kampf- und Tanzszenen. Ich war in der Gruppe, in der wir Charakter und Szenen entwickelt haben.

In einem Brainstorming, beim ersten Treffen mit Bettina Dieterle kam die Idee auf, das Theater unter anderem in einem Therapie-Setting spielen zu lassen. Diese Möglichkeit haben wir dann auch in den Sitzungen der Szenen-Gruppe besprochen. Wir haben selber ein Grundkonzept überlegt, wie der ungefähre Ablauf des Stückes sein könnte.

Außerdem haben wir einige Charaktere entworfen, die zumindest teilweise auch im fertigen Theater auftauchen werden. Die Dynamik in den Sitzungen war zeitweise sehr durcheinander. Aus diesem Grund hat ein Gruppenmitglied die Sitzungsleitung übernommen, so waren die Besprechungen jeweils viel strukturierter und geordneter.

Im Allgemeinen durften wir bisher viele Dinge selbst bestimmen, unsere Ideen einbringen und eigene Sachen überlegen.

Bei den letzten Sitzungen haben wir angefangen erste Szenen zu schreiben und dabei hatten wir auch noch einige Ideen, die wir einbringen konnten.


 Ayla Amstad (15) 15.1.2024

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Jubiläum

Ich habe beim Jubiläums-Festakt in einer kleinen Gruppe den Kanon vom Vorhang uif Lied gesungen. Danach habe ich einige Kinder der Basis- und Mittelstufe für ihre jeweiligen Aufführungen geschminkt. D

Was haben wir in den Intensivwochen gemacht

In den Intensivwochen habe ich ein Kostüm besorgt, das zu meiner Rolle passt und nicht zu gross ist. Den ersten Durchlauf gemacht und gemerkt, dass es noch viel braucht, bis man das Stück aufführen ka

Was sich im letzten halben Jahr verändert, hat

Was mir stark aufgefallen ist, ist das die Motivation und Konzentration sich verbessert hat. Am Anfang war es so, dass wir Schüler und Schülerinnen ins Zimmer kamen und es sofort unruhig wurde. Unsere

Kommentare


bottom of page